Mitwirkende

Informationen zu den Menschen hinter Einstein Online – von der Redaktion und den Autoren bis zum wissenschaftlichen Beirat

Herausgeber

Herausgeber von Einstein Online ist das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) in Potsdam.

Redaktion

Elke Müller

ist Wissenschaftskoordinatorin am Albert-Einstein-Institut. Sie trägt die organisatorische Hauptverantwortung für Einstein Online.

Jens Kube

Jens Kube ist Astrophysiker und freier Wissenschaftskommunikator. Seit 2018 ist er Redakteur bei Einstein-online.

Markus Pössel

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Astronomie und Leiter des Hauses der Astronomie in Heidelberg. Während seiner Zeit als Postdoc am Albert-Einstein-Institut hat er (als Beitrag zum Einsteinjahr 2005) das Webportal Einstein Online aufgebaut. Von ihm stammen die Einführung Einstein für Einsteiger, das relativistische Lexikon, zahlreiche Vertiefungsthemen sowie alle nicht namentlich gekennzeichneten Texte, Übersetzungen und Bilder, die von der Designerin Daniela Leitner neu gestaltet wurden.

Screendesign / Programmierung

Daniela Leitner

ist selbstständige Designerin im Bereich der visuellen Wissenschaftskommunikation. Für Einstein Online hat sie das Webdesign gestaltet und die Illustrationen der Artikel weiterentwickelt.

Jan Scharein

arbeitet als Webprogrammierer für den Max-Planck-Campus Golm, zu dem auch das Albert-Einstein-Institut gehört – eine Aufgabe, die auch Programmierung und Design für alle Weiterentwicklungen von Einstein Online umfasst.

Autoren

Achim Weiss

ist Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching bei München, wo er sich mit der Physik der Sterne beschäftigt. Ein Teil seiner Forschungsarbeit ist den Lithium-Plateausternen gewidmet, die eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, die Vorhersagen der Urknallmodelle zur Elemententstehung im frühen Universum zu überprüfen. Zu Einstein Online hat er die Vertiefungsthemen Elemententstehung im frühen Universum, Gleichgewicht und Veränderung und Der Blick in die chemische Vergangenheit beigetragen.

Alan Rendall

ist Professor für Mathematik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Bis 2013 war er Gruppenleiter in der Abteilung Geometrische Analysis und Gravitation am Albert-Einstein-Institut. Seine Forschungsinteressen lagen zu jener Zeit vor allem im Bereich der mathematischen Kosmologie. Folgerichtig hat er zu Einstein Online das Vertiefungsthema Der mathematische Kosmos beigetragen.

Andreas Bauch

ist Leiter der Arbeitsgruppe „Zeitübertragung“ an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig. Zu Einstein Online hat er das Vertiefungsthema Wie Zeit gemacht wird beigetragen.

Andreas Müller

ist Astrophysiker und Chefredakteur von Sterne und Weltraum. Seine Beiträge zu Einstein online stammen aus seiner Zeit als Postdoc am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching bei München, wo sein Forschungsinteresse vor allem Schwarzen Löchern und den diversen mit ihnen verbundenen astronomischen Phänomenen galt.

Andrzej Krolak

Andrzej Krolak ist Mitarbeiter am Mathematischen Institut der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Sein Forschungsgebiet umfasst die Gravitation und die allgemeine Relativitätstheorie. Derzeit liegt der Schwerpunkt der Arbeit von Professor Krolak auf der Analyse von Daten, die mit Gravitationswellendetektoren gewonnen wurden.

Badri Krishnan

ist Forschungsgruppenleiter in der Abteilung Beobachtungsbasierte Relativität und Kosmologie am Albert-Einstein-Instituts in Hannover, wo er an der Datenauswertung der Gravitationswellendetektors GEO 600 und LIGO und an Fragen zur Physik Schwarzer Löcher arbeitet. Er ist Koautor des Vertiefungsthemas Ohren in aller Welt.

Bernd Machenschalk

ist Informatiker am Albert-Einstein-Institut in Hannover, wo er an der Analyse der Daten der Gravitationswellendetektoren LIGO und GEO600 arbeitet. Er ist wesentlich an der Entwicklung von Einstein@Home beteiligt; Während seiner Zeit am Albert-Einstein-Institut in Potsdam war er für Einstein Online dementsprechend Koautor für das Vertiefungsthemas Einstein@Home – Gravitationswellenjagd für alle.

Bernhard List

war von 2003 bis 2006 Doktorand in der Arbeitsgruppe Geometrische Analysis und Gravitation am Albert-Einstein-Institut in Potsdam, wo er sich mit der Geometrie gekrümmter Räume beschäftigte – nicht nur, aber auch im Zusammenhang mit der Allgemeinen Relativitätstheorie. Zu Einstein Online hat er das Vertiefungsthema Einstein und die Seifenblasen beigetragen.

Carsten Aulbert

ist Wissenschaftler am  Albert-Einstein-Instituts in Hannover. Während seiner Zeit als Doktorand im Albert-Einstein-Institut in Potsdam, wo er nach Gravitations- und Radiowellen von schnell rotierenden Neutronensternen suchte, war er Koautor des Vertiefungsthemas Ohren in aller Welt.

Claes Uggla

ist Professor für theoretische Physik an der Universität Karlstad. Bei seinen Forschungen beschäftigt er sich mit den physikalischen Anwendungen und den mathematischen Eigenschaften der Allgemeinen Relativitätstheorie, etwa damit, wie bestimmte Eigenschaften von Materie die Geometrie der Raumzeit beeinflussen, oder mit der Frage, wie eine starke Krümmung der Raumzeit sowohl Materie als auch die Raumzeit selbst beeinflusst. Der Vertiefungstext, den er für Einstein Online geschrieben hat, beschäftigt sich mit einer der bedenklichsten Vorhersagen von Einsteins Theorie: Raumzeitsingularitäten.

David Garfinkle

ist Professor für Physik an der Oakland University im US-Bundesstaat Michigan. Sein Forschungsinteresse gilt der numerischen Relativitätstheorie, insbesondere der Simulation der Raumzeiteigenschaften in der Nähe von Singularitäten, um die es auch in seinem Einstein Online-Beitrag geht, dem Vertiefungsthema Singularitäten als Raumzeit-Knetmaschine.

Gerhard Schäfer

ist Professor für Theoretische Physik und Relativistische Astrophysik an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Schwerpunkt seiner Forschung ist die analytische Behandlung der Dynamiken kompakter Objekte im Rahmen post-Newtonscher Näherungen der Allgemeinen Relativitätstheorie. Zu Einstein Online hat er die Vertiefungsthemen Schritt für Schritt von Newton zu Einstein und Ein Prüfstand für die Allgemeine Relativitätstheorie beigetragen.

Irwin Shapiro

ist Timken-Professor an der Universität Harvard und Senior Scientist der Smithsonian Institution. Er arbeitet am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics in Cambridge, Massachussetts. Sein Forschungsinteresse gilt den Anwendungen von Radio- und Radarmessungen in der Geophysik, der Physik der Planeten und der Astrophysik. Außerdem hat er Präzisionstests der Allgemeinen Relativitätstheorie entworfen und durchgeführt, die auf Messungen innerhalb unseres Sonnensystems beruhen. Sein Beitrag zu Einstein Online ist das Vertiefungsthema Lichtablenkung durch Gravitation (zusammen mit S. Shapiro).

Jens Kube

Jens Kube ist Astrophysiker und freier Wissenschaftskommunikator. Seit 2018 ist er Redakteur bei Einstein-online.

Jorma Louko

ist Associate Professor an der Universität Nottingham. Dort forscht er auch zu Themen aus dem Bereich Quantengravitation, und insbesondere zu Fragen der Quantenkosmologie. Um letztere geht es auch in dem Vertiefungsthema Die Suche nach dem Quanten-Anfangszustand des Universums, das er zu Einstein Online beigesteuert hat.

José Antonio Font Roda

ist Associate Professor für Physik an der Universität Valencia. Sein Forschungsinteresse gilt der numerischen relativistischen (Magneto-)Hydrodynamik und der numerischen Relativitätstheorie. Sein Beitrag zu Einstein Online ist das Vertiefungsthema Das Reich der relativistischen Hydrodynamik.

Lee Smolin

is a long-term researcher at the Perimeter Institute for Theoretical Physics in Waterloo, Canada, and an adjoint professor at the University of Waterloo. His main research interest is in quantum gravity, with a particular focus on loop quantum gravity. His contribution to Einstein Online is the spotlight topic Actors on a changing stage: quantum gravity and background independence.

Magdalena Kersting

Magdalena Kersting ist Physikdidaktikerin und freie Wissenschaftskommunikatorin.

Marco Cavaglià

ist Associate Professor für Physik an der University of Mississippi. Sein Forschungsinteresse gilt zum einen dem Nachweis von Gravitationswellen, zum anderen der Quantengravitation und der Kosmologie, einschließlich der faszinierenden Möglichkeit, dass in Teilchenbeschleunigern winzige Schwarze Löcher entstehen können – siehe auch das Vertiefungsthema, das er für Einstein Online geschrieben hat, Schwarze Löcher in Teilchenbeschleunigern?

Markus Pössel

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Astronomie und Leiter des Hauses der Astronomie in Heidelberg. Während seiner Zeit als Postdoc am Albert-Einstein-Institut hat er (als Beitrag zum Einsteinjahr 2005) das Webportal Einstein Online aufgebaut. Von ihm stammen die Einführung Einstein für Einsteiger, das relativistische Lexikon, zahlreiche Vertiefungsthemen sowie alle nicht namentlich gekennzeichneten Texte, Übersetzungen und Bilder, die von der Designerin Daniela Leitner neu gestaltet wurden.

Martin Barstow

ist Pro Vice Chancellor, Professor für Astrophysik und Direktor des Institute of Space and Earth Observation an der Universität Leicester. Seine Forschungsthemen sind heiße Weiße Zwerge, das interstellare Medium, und die Entwicklung und der Einsatz von Detektoren, mit denen sich diese Objekte beobachten lassen. Zusammen mit Virginia Trimble hat er das Vertiefungsthema Weiße Zwerge und die Gravitations-Rotverschiebung geschrieben.

Martin Bojowald

ist Professor für Physik an der Penn State University in den Vereinigten Staaten. Schwerpunkt seiner Forschungen ist die Anwendung der Schleifen-Quantengravitation auf Fragen der Kosmologie. Während seiner Zeit als Mitarbeiter des Albert-Einstein-Instituts schrieb er die Vertiefungsthemen Den Urknall überspringen und Die gebändigte Dichte.

Matthias Bartelmann

ist Professor für theoretische Astrophysik am Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg. Seine Arbeitsgebiete sind die kosmische Strukturbildung und deren Untersuchung mithilfe von Galaxienhaufen, des Gravitationslinseneffekts und der kosmischen Hintergrundstrahlung. Zu Einstein Online hat er das Vertiefungsthema Kosmischer Schall und die Krümmung des Raums beigetragen.

Peter Aufmuth

ist Wissenschaftler am Albert-Einstein-Institut in Hannover und an der Universität Hannover, wo er sich mit dem Betrieb und der Weiterentwicklung des Gravitationswellendetektors GEO600 befasst.

Piotr Chrusciel

ist Professor für Gravitationsphysik an der Universität Wien. Sein Forschungsinteresse gilt einer Vielfalt von mathematischen Themen, die im Zusammenhang mit den Einstein-Gleichungen stehen, von der Klassifikation Schwarzer Löcher und der kosmischen Zensur bis hin zur Definition von Masse in der allgemeinen Relativitätstheorie. Während seiner Zeit am Laboratoire de Mathematiques et Physique Theorique der Universität von Tours hat er für Einstein Online das Vertiefungsthema Wieviele verschiedene Arten von Schwarzen Löchern gibt es? geschrieben.

Rafael D. Sorkin

ist emeritierter Physikprofessor an der Syracuse University im US-Bundesstaat New York sowie Senior Researcher am Perimeter Institute for Theoretical Physics in Waterloo, Canada. Sein Forschungsinteresse gilt der Möglichkeit, mithilfe sogenannter Kausalmengen eine Theorie der Quantengravitation zu formulieren. Näheres beschreibt er in Von der Ordnung zur Geometrie: Kausalmengen.

Reinhard Prix

ist Wissenschaftler am Albert-Einstein-Instituts in Hannover. Sein Forschungsinteresse gilt Neutronensternen und dem Nachweis von Gravitationswellen; er ist einer der Entwickler von Einstein@Home. Während seiner Zeit am Albert-Einstein-Institut in Potsdam war er für Einstein Online als Koautor für das Vertiefungsthemas Einstein@Home – Gravitationswellenjagd für alle tätig.

Stefan Theisen

ist Wissenschaftler und Forschungsgruppenleiter am Albert-Einstein-Institut. Sein Forschungsgebiet ist die Stringtheorie. Zu Einstein Online hat der die Vertiefungsthemen Extradimensionen – und wie man sie versteckt, Die eingebettete Welt und Extradimensionen auf der Spur geschrieben.

Steven Shapiro

ist Professor für Physik am Guilford College in Greensboro, North Carolina. Sein Forschungsinteresse gilt der Dynamik der oberen Regionen des Erdmantels, der Seismologie, und seit kurzem auch Präzisionstest der Vorhersagen der Allgemeinen Relativitätstheorie zur Lichtablenkung durch die Sonne. Für Einstein Online hat er (zusammen mit I. Shapiro) das Vertiefungsthema Lichtablenkung durch Gravitation geschrieben.

Thomas Thiemann

ist Professor für Physik an der Universität Erlangen. Sein Forschungsgebiet ist die Schleifen-Quantengravitation.  Während seiner Zeit als Wissenschaftler am Albert-Einstein-Institut und Associate Professor an der University of Waterloo in Kanada hat er für Einstein Online das Vertiefungsthema Webmuster des Raums geschrieben.

Tilman Sauer

ist Professor für die Geschichte der Mathematik und Naturwissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Sein Hauptinteresse gilt Einsteins Arbeiten zur Relativitätstheorie und zur einheitlichen Feldtheorie. Zu Einstein Online hat er das Vertiefungsthema Zur Geschichte der Gravitationslinsen beigetragen.

Tim Dietrich

Tim Dietrich berechnet mit Hilfe von Computersimulationen die Gravitationswellen und elektromagnetischen Signale, die bei der Kollision von Neutronensternen ausgesendet werden.
Er wurde mehrfach für seine Arbeit auf dem Gebiet der Gravitationswellenastronomie ausgezeichnet und leitet an der Universität Potsdam den Bereich der theoretischen Astrophysik.

Ute Kraus

ist Professorin für Physik an der Universität Hildesheim. Ihre Forschungsgebiete sind die Physik akkretierender Pulsare sowie die Didaktik und Visualisierung der Relativitätstheorie. Visualisierung spielt auch in dem Beitrag zu Einstein Online eine entscheidende Rolle, den sie während ihrer Anstellung am Albert-Einstein-Institut und als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Gruppe Theoretische Astrophysik an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen schrieb, dem Vertiefungsthema Schritt für Schritt ins Schwarze Loch.

Virginia Dippel

war von 2004 bis 2005 Doktorandin in der Abteilung Quantengravitation und vereinheitlichte Theorien am Albert-Einstein-Institut in Potsdam. Für Einstein Online hat sie das Vertiefungsthema Eine Frage der Sichtweise geschrieben.

Virginia Trimble

ist Professorin für Physik an der University of California, Irvine, und Astronomin am Observatorium Las Cumbres. Ihre Forschungsthemen sind die Struktur und Evolution von Sternen, Galaxien, und des Universums als Ganzem, sowie die Wissenschaftler, die sich damit befassen. Für Einstein Online hat sie (zusammen mit Martin Barstow) ein Thema wieder aufgegriffen, das sie während ihrer Doktorandenzeit erforscht hat: Weiße Zwerge und die Gravitations-Rotverschiebung.

 

Wissenschaftlicher Beirat

Die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats sorgen für die Qualitätskontrolle auf Einstein Online, indem sie Texte aus ihren Fachgebieten kritisch gegenlesen. Außerdem empfehlen sie neue Vertiefungsthemen sowie neue Einstein Online-Autoren.

Alan Rendall

ist Professor für Mathematik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Bis 2013 war er Gruppenleiter in der Abteilung Geometrische Analysis und Gravitation am Albert-Einstein-Institut. Seine Forschungsinteressen lagen zu jener Zeit vor allem im Bereich der mathematischen Kosmologie. Folgerichtig hat er zu Einstein Online das Vertiefungsthema Der mathematische Kosmos beigetragen.

Bernard Schutz

ist emeritierter Direktor am Albert-Einstein-Institut in Potsdam. Schwerpunkt seiner Forschung sind die Physik und der Nachweis von Gravitationswellen.

Matthias Bartelmann

ist Professor für theoretische Astrophysik am Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg. Seine Arbeitsgebiete sind die kosmische Strukturbildung und deren Untersuchung mithilfe von Galaxienhaufen, des Gravitationslinseneffekts und der kosmischen Hintergrundstrahlung. Zu Einstein Online hat er das Vertiefungsthema Kosmischer Schall und die Krümmung des Raums beigetragen.

Stefan Theisen

ist Wissenschaftler und Forschungsgruppenleiter am Albert-Einstein-Institut. Sein Forschungsgebiet ist die Stringtheorie. Zu Einstein Online hat der die Vertiefungsthemen Extradimensionen – und wie man sie versteckt, Die eingebettete Welt und Extradimensionen auf der Spur geschrieben.

Thomas Thiemann

ist Professor für Physik an der Universität Erlangen. Sein Forschungsgebiet ist die Schleifen-Quantengravitation.  Während seiner Zeit als Wissenschaftler am Albert-Einstein-Institut und Associate Professor an der University of Waterloo in Kanada hat er für Einstein Online das Vertiefungsthema Webmuster des Raums geschrieben.

Besonderer Dank an …

Marilyn Daily, Badri Krishnan und Dennis Pollney für Hilfestellung bei Übertragungen ins Englische; Susanne Milde und das Team von Milde Marketing Wissenschaftskommunikation für Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit.

Die IT-Abteilung des Albert-Einstein-Instituts dafür, dass sie den Unterbau dieses Webportals zum Laufen gebracht hat und am Laufen hält.

Einstein Online wird niemals Jürgen Ehlers (1929-2008) vergessen, den Gründungsdirektor des Albert-Einstein-Instituts in Potsdam, dessen Forschung sich der Allgemeinen Relativitätstheorie in fast der ganzen Breite des Faches widmete. Ohne seine Unterstützung und seine Ratschläge wäre dieses Webportal nie das geworden, was es heute ist. Weitere Informationen inklusive eines Nachrufs finden Sie hier.